Steinway Artist Logo

Vita

Huijing Han wurde im Jahre 1982 in Shanghai/China geboren. Nach dem Besuch des Musikkonservatoriums Shanghai wurde Huijing im Jahre 1994 in die Klasse von Prof. Shao Dan aufgenommen und am Gymnasium des Konservatoriums weiter ausgebildet. Wegen überragender Leistungen wurde sie mit 17 Jahren zum Studium prüfungsfrei aufgenommen. Huijing Han erhielt zahlreiche Preise und Stipendien; Vom 1995-2000 erhielt sie ein Stipendium des Musikkonservatoriums Shanghai, 1995 erhielt sie den Preis der Tangs Foundation Hong Kong und 1999 das Stipendium der Fu Chenxian Foundatiton.

Seit dem Jahr 2000 studierte Huijing an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“, Berlin bei Professor Gabriele Kupfernagel, und absolvierte 2005 dort mit ausgezeichneten Leistungen ihr Diplom als Instrumentalist und Pädagoge. Nach ihrem Aufbaustudium (Konzertexamen) im Jahre 2009 an der Universität der Künste Berlin bei Professor Klaus Hellwig bestand sie bei Frau Professor Antje Weithaas ihr Konzertexamen für Kammermusik (Klaviertrio) an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“.

Während ihrer Studienzeit erhielt Huijing mehrere Auszeichnungen. Im Mai 2001 erhielt sie beim Musikhochschulwettbewerb in Rostock einen Förderpreis, den Steinway-Förderpreis erhielt sie 2002. Im gleichen Jahr gewann sie den 1. Preis des 1. Berliner Klavierwettbewerbs der Renate-Schorler-Stiftung und den 2. Preis des Lions-Förderpreises für junge Musikerinnen und Musiker und den 3. Preis des Artur-Schnabel-Wettbewerbs 2004 an der UdK Berlin.
Sie erhielt mehrere Stiftungs- und Stipendienförderungen; u.a. von der Ottilie-Selbach-Stiftung und 2007 das NaFög-Stipendium. Im selben Jahr errang sie den 1. Preis (Prix de la Ville d’ Illzach) mit Klaviertrio beim 15. Internationalen Kammermusikwettbewerb in Illzach, Frankreich.

Huijing Han war Teilnehmerin an Meisterkursen bei Russell Sherman, Amadeus Webersinke, Klaus Hellwig, Daniel Barenboim. Auf Einladung von Daniel Barenboim durfte Sie 2003 an dem von ihm geleiteten Workshop aller Beethoven Sonaten in der Carnegie Hall, New York, teilnehmen.

Ihr Konzertrepertoire umfasst Solo- und Orchesterwerke, u.a. arbeitete sie zusammen mit dem Dirigenten Michael Helmrath und Christian Ehwald. Ihre Performance wurde durch RBB Deutschland gesendet.
Darüber hinaus spielte sie in vielen verschiedenen Kammermusikformationen. Viele Konzerte bestritt sie bereits als Solistin und Kammermusikerin in Deutschland, Frankreich, Italien, China u.s.w.

Mit großem Erfolg hat sie im Jahr 2015 in Hagen ihre eigene Konzertreihe gemacht. 2016 macht sie ihre zweite Reihe mit mehren Gästen im Emil Schumacher Museum Hagen weiter.

Seit dem Mai 2016 unterrichtet Huijing Han als Dozentin an der Universität der Künste Berlin. Noch unterrichtet sie seit dem Jahre 2007 an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin und seit 2009 an dem Carl Philipp Emanuel Bach Musikgymnasium Berlin.
Im Laufe ihrer Lehrtätigkeit haben mehrere Schüler Preise bei “Jugend musiziert” errungen. Darüberhinaus haben viele von ihr vorbereitete Pianisten die Aufnahmeprüfung an Musikhochschulen in Deutschland bestanden.

Sie hat seit dem Jahr 2008 mit großem Erfolg Meisterkurse in China gegeben. Seit dem Jahr 2015 ist Frau Huijing Han Gastprofessorin an der Universität Jiujiang in China.

nach oben